30. Nov, 2017

Die Macht des Wortes

 Es ist immer und immer wieder

faszinierend über das Geheimnis des gesprochenen Wortes nachzusinnen, darüber zu meditieren.


Der physisch unhörbare und unsichtbare Gedanke wird materiell erfahrbar, wird manifest durch das gesprochene Wort. Man könnte sagen: der Gedanke inkarniert!

Das Aussprechen eines Gedanken ist also tatsächlich ein schöpferischer Akt. Die mentale Form ergießt sich gleichsam in eine Klang-Schwingung und bleibt auch nach dem Verklingen in der physischen Welt im Klang-Äther bestehen...denn Energie kann nicht verschwinden, sie kann nur ihren Daseinszustand verändern, sozusagen in einen anderen Aggregatzustand wechseln. 

Wenn nun dieser Gedanke zusätzlich mit einem Gefühl, einer Emotion verbunden ausgeprochen wird, dann hat diese "Kreation" auch eine seelische / astrale Komponente. Kommt da noch eine Intention, ein Willensausdruck hinzu wird dieser ausgesprochene Gedanke unweigerlich zu einem kraftvollen Magneten für die universellen und spirituellen Schöpfer - Energien, die solange einfließen und einwirken, bis der Gedanke, gemäß der ihm innewohnenden Absicht vollkommen manifestiert ist.


Wenn man all dies recht überlegt, dann kann man nicht umhin eine gewisse Bange zu verspüren der abertausenden Worte wegen, die man achtlos gesprochen hat!